Mit Feng Shui zum Wohnglück

Mit Feng Shui bringen Sie Ihr Wohnglück zum Schwingen und Blühen

Feng Shui ist das uralte chinesische Wissen rund um das Wohnen und Leben in Harmonie mit der Natur und ihren Energien. Wörtlich übersetzt lauten die beiden Worte Feng Shui: „Wind und Wasser“. Diese beiden Urkräfte der Natur stehen in diesem Falle für alle Energien, die auf Menschen, Häuser und Landschaften einwirken.

Diese Philosophie über das Wohnen entstand aus Beobachtungen der Natur und ihrer Gesetzmäßigkeiten. Aus diesen Beobachtungen wurde abgeleitet, wie man aus einem Haus, einer Wohnung oder einem Büro einen Ort des Erfolgs und des Glücks gestalten kann. Mit der Anwendung der Regeln von Feng Shui verstärken Sie positive Energien, wenden negative Einflüsse ab und gleichen gegensätzliche Energien aus.

Wir sind Energie und wir sind von Energie umgeben. Sogar die scheinbar unbelebte Materie ist aus vielen kleinen Energiepartikeln zusammengesetzt. Die Welt der unsichtbaren Energie und die sichtbare Welt der Materie sind letztendlich nur unterschiedliche Erscheinungsformen der gleichen Energie. Auf dieser Wissensgrundlage wird es nachvollziehbar, dass sich die Energien von Menschen und ihrem Wohnumfeld berühren, spiegeln und verbinden. Menschen und Häuser sind beides Wesen aus purer Energie, die ihre eigene Schwingung ausstrahlen und die Energie aus der Umgebung aufnehmen. Es liegt natürlich auf der Hand, dass der Mensch wesentlich leichter durch Energien von außen beeinflusst werden kann, als die feste Materie eines Hauses. Wenn es also in Ihrer Wohnung Hindernisse geben sollte, die dem optimalen Energiefluss im Wege stehen, dann kann sich das belastend auf Ihre Psyche, Gesundheit oder den Familienfrieden auswirken.

Das Bagua

Das Bagua-Raster ist ein wichtiges Werkzeug im Feng Shui. Es besteht aus Feldern, die auf den acht Trigrammen des I Ging basieren. Die acht Felder sind um ein Zentrum angeordnet, welches Tai Chi genannt wird. Die Trigramme setzen sich aus jeweils drei unterschiedlich kombinierten geschlossenen oder gebrochenen Linien zusammen. Sie symbolisieren alle Aspekte der Natur: Wasser, Berg, Donner, Wind, Feuer, Erde, See und Himmel. Alle Elemente, Emotionen, geistige Zustände, aber auch jede Art von Materie lassen sich mit diesen Symbolen beschreiben. Jedes Feld steht symbolisch für ein Lebensthema: Reichtum, Ruhm, Partnerschaft, Familie, Kinder, Wissen, Karriere und Freunde.

Dieses Raster können Sie ganz einfach anwenden, um Ihre Wohnung zu analysieren und dann energetisch aufzuladen. Sie brauchen dazu nur eine maßstabsgetreue Skizze oder einen Plan vom Grundriss Ihrer Wohnung. Nun legen Sie das Raster auf Ihre Zeichnung. Dabei sollte das Raster so gelegt werden, dass die Grundlinie mit den unteren drei Feldern an der Wand mit der Wohnungstür abschließt. Und schon können Sie an die spannende Analyse gehen! Dabei ist zu beachten, dass die jeweiligen Namen der Zonen nicht zu eng ausgelegt werden dürfen. So hat die Zone des Reichtums nicht nur etwas mit materiellem Reichtum zu tun, sondern auch mit der Fülle im emotionalen und spirituellen Bereich. Um bei diesem Beispiel zu bleiben, erklären wir Ihnen die Analyse anhand des Feldes, das für Reichtum steht. Es befindet sich von der Eingangstür aus betrachtet in der hinteren linken Ecke. Ist dieser Platz in Ihrer Wohnung dunkel, durch große Möbel oder andere Objekte blockiert? Dann kann das Chi dort nicht richtig fließen und genau das könnte die Ursache für einen Mangel an Geld oder Hoffnung sein. Sie können diesen Wohnungsbereich mit einem Zimmerbrunnen, einer zusätzlichen Leuchte oder Pflanzen positiv zum Schwingen bringen!

Das Feld in der Mitte, das Tai Chi ist das wichtigste Feld. Es symbolisiert Ihr Energiezentrum, also die Mitte Ihrer Lebenskraft. Wenn die Mitte Ihrer Wohnung durch eine Treppe, eine dicke Mauer oder einen dunklen Abstellraum blockiert ist, sollte schnell Abhilfe geschaffen werden. Sie können diesen Bereich durch Licht, hellen Farben und Bildern aufwerten und mit diesen Maßnahmen positiv aufladen.

Übrigens können Sie dieses Raster auch auf Ihren Schreibtisch anwenden. Unterteilen Sie dazu einfach die Arbeitsfläche nach den neun Zonen des Rasters. Damit Sie erfolgreich arbeiten, können Sie die Zone des Reichtums gezielt mit Licht oder einer Pflanze stärken.

Die fünf Elemente

Die fünf Elemente in der Tradition des Taoismus sind: Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Im Feng Shui werden alle Naturerscheinungen, Landschaften, Materialien, Formen, Jahreszeiten und Himmelsrichtungen einem dieser Elemente zugeordnet. Auch alle Dinge aus der unsichtbaren Welt werden auf diese Weise strukturiert. Manche Elemente stärken oder hemmen sich gegenseitig. Für die Harmonie in Ihrer Wohnung ist eine Balance der Elemente wichtig. Es kommt häufig vor, das ein Element überdurchschnittlich oft in einem Raum vertreten ist. Das hat mit den persönlichen Lieblingsmaterialien und Lieblingsfarben zu tun. Damit keine Disharmonien durch die zu große Macht eines der Elemente in einem Zimmer auftauchen, sollte zum Beispiel ein Raum, der fast nur in weiß gestaltet ist und damit zu viel Metall aufweist, mit etwas Farbe und Pflanzen wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Damit sorgen Sie gezielt für den richtigen Ausgleich.

Kleine Maßnahmen mit großer Wirkung

Kaum eine Wohnung oder ein Haus weisen einen energetischen Idealzustand auf. Aber wer sich für Feng Shui entscheidet muss nicht zwangsläufig so aufwändige Maßnahmen wie einen Umbau oder gar einen Neubau einleiten.
Schon mit dem Einsatz von recht einfachen Hilfsmitteln können Sie gutes Feng Shui in Ihre Wohnung bringen. Mit Licht, Farben, Bildern, Abbildungen von Symbolen, Regenbogenkristallen und Klangspielen lassen sich die förderlichen Energieströme vortrefflich aktivieren.

Individuelles Feng Shui

Lassen Sie sich inspirieren von dieser fernöstlichen Lehre, aber niemals einengen. Bleiben Sie bei der Umgestaltung Ihrer Wohnung immer sich selbst und Ihrer eigenen Wahrnehmung treu. Geben Sie Ihren Lieblingsfarben und Lieblingseinrichtungsgegenständen stets den Vorzug, denn auch die beste Energie kann nur wirken, wenn Sie sich in Ihren eigenen vier Wänden wirklich wohl und entspannt fühlen. Die chinesische Philosophie vom Wohnen beinhaltet eine Fülle von individuellen Auslegungen. Hier existiert keine strenge Unterscheidung zwischen Richtig und Falsch. Denn im Mittelpunkt steht der Mensch und wie er nach seiner individuellen Resonanzschwingung die Dinge wahrnimmt.

Eine erste und gleichzeitig wichtigste Aktion: Entrümpeln

Liegen Berge von Papieren auf Ihrem Schreibtisch? Sind Ihre Regale und Schränke mit zu vielen Dingen vollgestopft? Neigen Sie dazu, Objekte zu horten? Wenn das der Fall ist, dann wird es der Harmonie recht schwer gemacht, in Ihre Wohnung zu kommen. Denn jedes Buch, Kleidungsstück oder Dekorationsobjekt ist ein Träger von Energie. Diese Dinge stellen Ihre Vergangenheit dar. Sortieren Sie alles aus, was Sie nicht mehr brauchen oder woran Sie nicht wirklich hängen. Dieser erste Schritt fällt vielen Menschen zunächst schwer, aber schnell stellen sie fest, wie befreiend diese Aktion ist. Mit dem Loslösen von der Vergangenheit und ihren Energien schaffen Sie Raum für Ihre Zukunft, für alles Neue und Gute, das nun einen schönen Platz in Ihrem Leben einnehmen kann.

Lassen Sie Licht in Ihr Leben!

Warmes und strahlendes Licht gilt im Feng Shui als Basis, damit die positive Energie, auch der „Fluss des Chi“ genannt, ausreichend vorhanden ist. Der menschliche Organismus braucht Licht, damit er existieren kann. Damit in Ihr Wohnumfeld genügend natürliches Sonnenlicht hinein kommt, sollten Sie auf dunkle Fenstervorhänge verzichten.
Außerdem sollten in jedem Raum ausreichend viele Lampen vorhanden sein.

Erstaunliches rund um Feng Shui:

– Feng Shui hat schon seit vielen Jahren den Erfolgszug in Richtung Westen begonnen. Vorreiter war ausgerechnet die Wirtschaft! Bei der Architektur und Innengestaltung ihrer Firmensitze wenden inzwischen fast alle international agierenden Unternehmen die Prinzipien der fernöstlichen Lehre an. Daran kann man erkennen, dass fernab jeder Mystik handfeste Beweise für den Erfolg durch Feng Shui existieren.
– Die Schädlichkeit von Elektrosmog ist unbestritten. Aber wer möchte schon ganz auf Computer oder Fernseher verzichten? Abhilfe nach dem Feng Shui schaffen hier bestimmte Arten von Kakteen. Stellen Sie neben den Gräten einen Feigenkaktus oder einen Säulenkaktus auf. Dabei muss aber zusätzlich darauf geachtet werden, dass Sie selbst etwas Abstand von den Kakteen halten, damit die Stacheln nicht die grundsätzliche harmonisierende Wirkung stören.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann freuen wir uns, wenn du ihn in deinem Netzwerk teilst:

Be the first to write a comment.

Respond